Tüllrock und wie ich zu Carrie Bradshaw wurde.

In Zusammenarbeit mit Christine Möller

Wenn ich an einen Tüllrock denke, sehe ich direkt zwei Frauen vor meinem inneren Auge, Madonna und Carrie Bradshaw aus „Sex in the City“. Jetzt gibt die Tüllröcke Online zum Kaufen und sie erobern die Blogger Plattformen gleichermaßen wie die Straßen. Trotzdem sind die zwei Damen die Mode Ikonen, die für mich den Ballett Tütü- Rock straßentauglich gemacht haben.

Nicht, dass ich ein Fan der „Sex in the City“ Serie wäre. Wenn ich ehrlich sein soll, habe ich nicht mal eine Folge gesehen. Es wurde damals, 1998 so viel Werbung gemacht, dass auch ich neugierig wurde. Ich habe mich auch auf die Serie gefreut, die über Frauen Freundschaften handelt. Pünktlich zum Serienstart war der Fernseher an, die ersten Szenen liefen und ich dachte…. och man, wie nötig bitteschön haben denn die Damen? Aber ich will nicht über die Serie schreiben, schließlich ich erlaube mir keine Kritik über etwas was ich nicht gesehen habe.

Es geht dennoch um die Hauptrolle, Carrie Bradshaw, die wenn man sie googelt in einem Tüllrock auf den Bildern erscheint. Mit ihren berühmten Schuhen hat sie ein Look kreiert, dass sexy und gleichzeitig mädchenhaft ist, was mir gefällt.

Drehen wir die Zeit bis in die 80er.

Jetzt gehen wir in das Jahr 1987, als sich Madonna mit ihrem Tüllrock in unsere Herzen gesungen hat. In „Who’s that girl“ hüpft sich fröhlich vor sich hin.  Ich mache aber hier ein Halt, denn mit ihren rockigen Details wie Lederjacke, Lederhandschuhen und den vielen Schmuck, ist der Style in den 80er gut aufgehoben. Heute trägt man die Röcke anders, mit Oversize Pullis oder mit Sneakers, anders ausgedrückt… bequemer.

Ich gebe aber zu, dass mir die Carrie aus „Sex in the City“ doch irgendwie gefällt und ich ziehe High Heels den Sneakers vor. Mädchenhaft muss es auch nicht wirken, deswegen entscheide ich mich für eine schlichte Bluse und die opulenten Schmuckstücke der berühmten Madonna, tausche ich gegen schlichteren Schmuck.

Jetzt kann ich auch die Straßen erobern und da ich momentan an einem Artikel sitze und fleißig schreibe, komme ich mir doch ein wenig wie Carrie Bradshaw vor. Ich schreibe zwar nicht an eine Kolumne und thematisch bewegen wir uns auch in verschiedenen Bereichen. Ich bleibe lieber bei meinem Leben, das ich so gerne mit euch teile und außerdem mit ein paar Bildern gerne unterstreiche.

Dafür, dass ich die Serie nicht geguckt habe, weiß ich doch reichlich viel davon, aber so ist es mit eine Mode Ikone. Sogar wenn man sich nicht für sie interessiert, weiß man alles über sie. Auch wenn es nur darum geht, dass sie den Tüllrock getragen hat.

32 Kommentare
  1. Claudia sagte:

    Ich finde es einfach klasse, die vielen Möglichkeiten die man hat, ein Tüllrock zu tragen. Die Länge, die Farbe, das Volumen, mit Bluse, T-Shirt oder Oversized Pulli, mit Sneakers oder Pumps, usw…. Die Möglichkeiten sind unendlich und, egal wie man es trägt, verliert es nicht an Zärtlichkeit und Femininität. Einfach Spitze. Deine Bilder sind traumhaft schön geworden, du hast die Farben sehr gut ausgesucht und der Hintergrund mit den Magnolien ist einfach zu schön. Echt toll!
    Eine super tolle Kulisse und du siehst bezaubernd aus!
    Lieber Gruß,
    Claudia

    Antworten
    • Mira's World sagte:

      Liebe Claudia, ich danke dir für so ein nettes Kommentar! Und das stimmt, heute kann man so schön die Kleidungsstücke kombinieren, Kreativität keine Grenzen gesetzt! Schöne Grüße!

      Antworten
  2. S.Mirli sagte:

    Als SATC das erstmal on air war, habe ich mich auch überhaupt nicht dafür interessiert, erst irgendwann später bin ich auf den Geschmack gekommen und habe die Serie wirklich gemocht, eben auch wegen der ausgefallenen Looks, leider ist es wirklich so, dass man in meiner Heimatstadt nie so auf die Straße gehen könnte, natürlich sollte es einem immer egal sein, was man über einen denkt, aber es ist wirklich anstrengend, exzentrisch zu sein 😉 Ich finde deinen Look einfach zauberhaft und noch klassisch genug, dass du ihn glaube ich auch in Graz tragen könntest. Hab eine fabelhafte neue Woche, alles Liebe, x S.Mirli

    Antworten
    • Mira's World sagte:

      Ich habe die letzten 2 Jahre festgestellt, dass ich mittlerweile Kleidung trage, die ich vorher nie tragen würde. Ich glaube, das haben wir Instagram zu verdanken. Viele Leute sind mutiger und kreativer geworden, mich eingeschlossen und das ist auch gut so. Liebe Grüße!

      Antworten
  3. Ela Trautner sagte:

    Liebe Mira,
    das sind ja Traumfotos und der Tüllrock steht dir fantastisch. Ich kombiniere gerne beides dazu … Sneaker und Pumps, Gott sei dank gibt es im kombinieren keine Grenzen mehr…
    Liebe Grüße
    Ela

    Antworten
  4. MISS ALICE sagte:

    Liebe Mira,

    dieser Look steht Dir so gut :). Es sieht so weiblich und passt perfekt zu dieser Jahreszeit. Fotolocation ist auch perfekt für dieses Outfit :D.

    Liebe Grüße
    Alicja

    Antworten
  5. Sophia sagte:

    So ein toller Look 🙂 Ich muss sagen, dass ich Sex and the City liebe! Natürlich ist es etwas extrem, aber ich finde toll, dass diese Frauen einfach tun was sie wollen, ohne sich in Rollenbilder pressen zu lassen. Schöner Post! 🙂

    x Sophia

    Antworten
    • Mira's World sagte:

      Vielen dank liebe Sophia! Ich habe nicht so wirklich die Serie geguckt, nichts desto trotz bin ich für die starke Frauen.Wir können so viel mehr erreichen als die Frauen früher! Sollten wir Dankbar dafür sein. Liebe Grüße!

      Antworten
  6. Milli sagte:

    Dein Look sieht toll aus und der Rock steht dir wirklich richtig gut. Ich finde Tüllröcke sind echte Hingucker und lassen sich so vielseitig stylen. Ob lässig mit Hoodie oder schick mit einer Bluse wie in deinem Look. Einen Tüllrock sollte wirklich jede Frau im Schrank haben.

    Liebe Grüße, Milli

    Antworten
    • Mira's World sagte:

      Liebe Milli! Vielen Dank für dein Feedback! Das stimmt, ein Tüllrock wird heute anders kombiniert als früher! Wir sind jetzt viel flexibler und kreativer! Schöne Grüße!

      Antworten
  7. Silvia Gößner sagte:

    Liebe MIra, wunderschön siehst du in dem Tüllrock aus. Du hast definitiv den bezaubernden Charme einer Carry Brandshaw, und doch bleibst Du deinem eigenem Look treu. Sehr schöne Bilder und sehr schön geschrieben, machen deinen Blog immer wieder zu einem Genuß.
    Liebe Grüße, Silvia

    Antworten
  8. Simone sagte:

    Ich mag mich noch total gut an die Serie erinnern und ich war immer begeistert, wie stylish Carrie angezogen war. Der Tüllrock steht dir einfach fantastisch und mir gefällt die dezenten Accessoires. Liebste Grüsse

    xx Simone
    Little Glittery Box

    Antworten
  9. Wonderful Fifty sagte:

    Liebe Mira, was für wunderbare Bilder sind das denn!! Sogar der Baum im Hintergrund bildet mit deinem Outfit eine so schöne Einheit. Ein Tüllrock ist einfach etwas ganz Besonderes und er sieht an dir auch perfekt aus, dazu die wunderbare Bluse, die zwar eine auffällige Farbe hat, aber ansonsten im Stil eher zurückhaltend ist. Das ist ein ganz wunderbarer und zauberhafter Frühlingslook.
    Hab eine ganz wunderbare Woche und alles Liebe

    Antworten
  10. Tina von Tinaspinkfriday sagte:

    Liebe Mira, mit einem Tüllrock bekommt man mich immer, obeohl ich ganz weit weg von der Zielgruppe bin 😉
    Dein Outfit ist toll, ich mag dass Du rosa dazu trägst. Fühlt es sich nicht total anders an, wenn man einen Tüllrock trägt?
    Sehr schöne Fotos sind das, endlich Frühling 🙂
    Liebe Grüße Tina

    Antworten
    • Mira's World sagte:

      Liebe Tina, ein Tüllrock ist schon was besonderes. Ich werde ihn nicht zum Einkaufen tragen aber zu eine Feier ist der schon mal was schickes. Liebe Grüße und ein schönes Wochenende!

      Antworten
  11. melina sagte:

    wow wow wooow! der look und die bilder sind sooo toll und erinnern wirklich an carry 🙂 und ich lieeeb den blühenden baum im hintergrund! beste zeit gerade 😀 xx

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.