Dass auch eine Krisenzeit etwas Gutes mit sich bringt…
Midi Länge erobert die Kleiderschränke!
56 Kommentare

Tücher sorgen bei mir für Sommerlaune.

Die, die mir auf Instagram folgen, kennen schon meine Vorliebe für Tücher. Woher das kommt? Ich weiß nicht, wahrscheinlich weil die so praktisch und wunderschön sind. Praktisch, weil die sich so schön in die Haare einarbeiten lassen und sogar bei Bad Hair Tagen eine schöne Frisur zaubern. Ein Lieblingstuch kann nicht nur um den Hals gebunden werden. Gerade im Sommer, finde ich Tücher perfekt als ein hübsches Kopf Accessoires. Woher die Idee mit Tüchern in den Haaren kommt? Da hätte ein Psychologe bestimmt in meinen Kindheitserinnerungen gebuddelt und herausgefunden, dass schon früher meine Oma mir meine Haare geflochten hat und mit bunten Schleifen verseht hat.

Oma sei Dank!

Also, Oma sei Dank! Obwohl ich muss leider zugeben, ich habe es früher gehasst. Hand hoch, wer kennts… man will raus und da kommt’s einmal die Finger lecken, über die Haare streichen, damit da nichts aus der Reihe tanzt (bestimmt, von hier kommt, glatt geleckt), dicker Schmatzer du tschüss! In der Grundschule hatte ich immer entweder Zöpfe oder Bauernzöpfe und dazu die blauen oder roten Schleifen. Danach… war ich erwachsen, Gott sei Dank! Und heute, besitze ich freiwillig Schleifen, Schleifchen, Schals und Tücher… Oma sei Dank!

Hier ein paar Ideen. Die meisten sind tatsächlich für eher längere Haare geeignet. Meine Lieblinge kaufe und sammle ich über Jahre, also keine bestimmte Marke. Sie müssen nur hübsch sein und fähig mit anderen Accessoires, in meiner Schublade für viele Jahre Freundschaften zu schließen.

  • Das Tuch um ein Zopf binden, sodass beide Enden des Tuches unter dem Zopf hervorblitzen.
  • Um die Frisur verspielter wirken lassen, ein paar Locken an den Pferdeschwanz zaubern.
  • Haare binden zu einem halben Zopf und mit Haarnadeln befestigen.
  • Die Nadeln werden jetzt mit einem Tuch überdeckt.
  • Ein Tuch von vorne um den Kopf hinten überkreuzen, wird wieder vorne in einer dekorative Schleife gebunden.
  • Um den Ganzen Halt zu geben, wieder Haarnadeln benutzen.
  • Das Tuch um ein Dutt binden.
  • Die Enden des Tuches oben zu einer Schleife binden.
  • Die Schleife auseinanderziehen und in Form bringen,
  • danach mit Haarnadeln befestigen.

Ähnlich wie oben.

  • Das Tuch um ein Dutt binden, nur diesmal die Enden unter dem Dutt zu einer Schleife binden.
  • Eine dickere Haarsträhne aus dem Dutt ziehen und mittig der Schleife befestigen, sodass Teil der Haare über die Schleife verläuft.

Ich hoffe, ich konnte euch ein paar Anregungen liefern. Jetzt möchte ich wissen, welche Frisur gefällt euch am besten?

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Teilen
Das könnte Dich auch interessieren
Das könnte Dich auch interessieren

56 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Mira’s World

Über mich

shop my clothes

kleiderschrank

Fotos kaufen

Adobe Stock
%d Bloggern gefällt das: