Sommerstoffe Teil 2 – Leinen

Werbung Namen Nennung unbeauftragt

Leinen, entweder liebt oder hasst man es. Dennoch, es gehört zum Sommer. Aufgrund der Gewebe Eigenschafen, zählte Leinen schon vor sehr langer Zeit, zu den beliebtesten Naturmaterialien für Bekleidungen aller Art. Danach wurde es von Baumwolle abgelöst. Seit einigen Jahren sieht man Leinenkleidung öfter auf unseren Straßen. Da die meiste Kleidung durch Schlichtheit und klaren Schnitten durchsticht, wird diese Kleidung auch über mehrere Jahre getragen. Themen wie, Nachhaltigkeit und Naturmaterialien werden letzte Zeit immer groß geprägt. Da trifft man mit Leinen die richtige Entscheidung. Das es sich um eine Naturfaser handelt, ist allgemein bekannt. Auch das Sprichwort „Leinen knittert edel“ ist genauso großverbreitet. Das ist auch der Grund, warum viele auf das Tragen der Stoffe verzichten. Auch ich habe lange Pause gemacht, bis ich letztes Jahr das Gewebe neuentdeckt habe (das Outfit habe ich auch verbloggt). Denn, Leinen hat durchaus viele positive Eigenschafften.

Positive und negative Eigenschaften von Leinen

Positive Eigenschaften

  • Leinen wirkt kühlend, ist atmungsaktiv, deswegen ist es für Sommerbekleidung sehr gut geeignet.
  • Der Stoff ist glatt, flusenfrei und strapazierfähig.
  • Das Material ist antistatisch und somit schmutzabweisend.
  • Das Gewebe ist natürlich antibakteriell und sehr gut für Allergiker geeignet.

Negative Eigenschaften

  • Leinen besitzt eine geringe Elastizität und neigt zu starkem Knittern.
  • Außerdem ist es anfällig gegenüber Reibung (geringe Scheuerfestigkeit).
  • Das Färben ist relativ schwierig, da die Fasern keine chemische Bindung ermöglichen. Die Färbung finden statt mit einen Spezialverfahren.
Leinenbluse
Leinenbluse

Tipps

Waschen

  • Allgemein ist Leinen kochfest, dennoch sollte man die gefärbten Textilien bei 60°C waschen und Mischgewebe nicht heißer als bei 40°C.
  • Die Waschmaschine Trommel nicht zu voll beladen, um das starke Scheuern von Stoffen zu vermeiden.
  • Schonwaschgang (reduziertes Schleudern) ist empfehlenswert, um das Knittern zu reduzieren.
  • Auf Bleichmittel verzichten (Leinen lässt sich schwer bleichen).
  • Auf Weichspüler verzichten (je öfter der Stoff gewaschen wird, desto weicher wird er).

Trocknen

  • Leinen ist nicht Wäschetrockner geeignet.
  • Das Trocknen in einem feuchten Raum reduziert die Knitterfältchen.

Bügeln

  • Der Stoff verträgt hohe Hitze.
  • Mit viel Dampf bügeln und am besten auf links, um Glanzstellen zu vermeiden.

Mein persönlicher Tipp, abends nach dem Duschen, das Kleidungsstück im Badezimmer über Nacht hängen lassen. Am nächsten Tag ist es nicht so knitterig.

Wie kann ich Leinen stylen?

Leinen ist kaum dehnbar, somit wird die Kleidung nie hauteng getragen. Die Kleidungsstücke sind weit geschnitten und sollten locker sitzen. Die Schnitte sind meistens clean, weniger verspielt und klassisch. Wegen den eher komplizierten Färbeverfahren ist die meiste Kleidung einfarbig oder mit einem dezenten Muster. Da Leinen sehr robust ist, handelt es sich nie um einen saisonalen Kauf. Die Schnitte bleiben uns durch die Langlebigkeit des Stoffs lange treu und tragen der Nachhaltigkeit bei.

  • Der beliebteste Sommer Look ist der All- Over- Leinen- Look. Leinenbluse zur Leinenhose oder Rock (gleiche Stoff-Familie).
  • Eine Leinenhose kann auch sehr gut mit einem T-Shirt aus Baumwolle kombiniert werden (Naturfaser trifft auf Naturfaser).
  • Eine Leinenbluse sieht auch sehr gut mit einer Jeans aus (ebenfalls Baumwolle).
  • Die edelsten Ergebnisse erzielt man aus einem Mix aus matten Stoffen.

    Accessoires
    Holzschmuck und Birkenstock waren mal… früher.
    Jetzt wird Leinen stylischer und schicker getragen. Um dem Sommerstoff, den sommerlichen Look zu verpassen, auf Accessoires aus Bastmaterial setzen. Eine Korb- oder Netztasche verleiht noch mehr Leichtigkeit. Schuhe wie Espadrilles oder Pantoletten sind genauso gut geeignet wie Sneakers oder Mokassins.

Leinen

Ich trage ein Leinen- Blusenhemd zu einer Bundfalten- Leinenhose. Die Hose wird in der Taille mit dem passenden Gürtel gebunden. Die gestreifte Bluse verleiht dem Look mehr Seriosität. Das Outfit kann gleichzeitig als Businesslook oder legere in der Stadt getragen werden. Entscheidend sind die Schuhe und Tasche. Fürs Büro auf Flip-Flops verzichten.

Outfit * Maison 123 Paris

Shorts stylen

Ich trage ein Leinenshirt mit Paillettenblume Stickerei in Naturfarben und einen Vokuhila Saum. Dazu kombiniere ich eine schwarze Shorts mit Kellerfaltentaschen und Bindegürtel. Peep-toe mit Absatz, machen das Outfit ausgehfähig. Außerdem, die Absätze verlängern optisch die Beine. Flache Schuhe verwandeln das Outfit in ein Freizeit-, bzw. Urlaubslook.

Outfit * Liberty Woman Mode

Leinen gehört zum Sommer, dementsprechend wird aktuell viel über den Stoff geschrieben und berichtet. Auch meine Blogger Kollegin Claudia’s Welt, hat letztens interessante Fakte zusammengefasst. Wer möchte, kann gerne bei ihr vorbeischauen.

38 Kommentare
  1. Nadine sagte:

    Sehr schöne Leinen-Outfits, liebe Mira! Ich trage Leinen grundsätzlich auch gerne, mag es aber nicht so, wenn es leicht knittert.
    Alles Liebe, Nadine

    Antworten
  2. mylovelycosmos sagte:

    Sehr schön Deine Serie zu Sommerstoffen liebe Mira, ich mag Leinen genauso gerne wie Viskose und an den meisten Tagen ist mir das Knittern auch egal. Und die Für und Wider und die Tipps, die Du parat hast, kenne ich tatsächlich nicht alle. Liebe Grüße und schöne Restwoche
    Sigrid

    Antworten
  3. Yasmina sagte:

    Auf Instagram habe ich ein paar Bilder gepostet =) Die Hochzeit war echt toll, es hat von vorne bis hinten alles bis ins kleinste Detail gepasst =) Das Schloss war auch echt schön, auch wenn es eher wie eine Burg aussah 😀

    Ein sehr interessanter Post über Sommerstoffe.
    Ich habe mir dieses Jahr ja mal etwas aus Leinen bei Aldi gekauft und mir wurde auch gesagt, dass es super atmungsaktiv is. Ich hatte das eine Teil schon 2x an, das eine mal an einem kälteren Tag, da war es echt gut und das andere Mal letztes Wochenende und ich muss sagen bei 30°C is es auch nicht mehr so atmungsaktiv xD Ich hab total geschwitzt *lach*. Aber trotzdem mag ich es =) Das mit dem Knittern nervt mich nicht, ich habe so viele geknitterte Sachen, geht schon 😀
    Liebe Grüße

    Antworten
    • Mira's World sagte:

      Ok, bei 30°C schwitzt man sogar wen man nackig ist Leinen kann viel absorbieren und deswegen wirkt es kühlend und ich mag es auch total gerne (nicht das Schwitzen). Liebe Grüße und einen schönen Sommer!

      Antworten
  4. kulturblazer sagte:

    Hi Mira,
    wunderbarer Post zu meinem Lieblingssommerstoff, daher finde ich die Pflegetipps auch sehr toll!
    Birkenstocks trage ich übrigens trotzdem zu meinen Leinenkleidern, hahah 😀
    Bast ist natürlich ideal als Stylingbeigabe, da kann ich dir nur beipflichten!
    Liebe Grüße!

    Antworten
  5. Mica sagte:

    You wear your linen pieces well! I really like that striped shirt 🙂 I only have a few linen pieces as I don’t like how easily they wrinkle!

    Hope your week is off to a great start! 🙂

    Antworten
  6. claudialasetzki sagte:

    „Leinen, entweder liebt oder hasst man es.“ Du weißt ja schon, dass ich ein Leinen-Fan bin und ein paar Teile in meinem Kleiderschrank habe. Ich brauche also nicht zu erwähnen, dass ich diesen Stoff (gerade im Sommer) liebe.
    Du hast für uns tolle Leinen-Inspirationen zusammengestellt!!! Es sind wieder wunderschöne und stilvolle Outfits! Danke für die Infos und Tipps! Vielen Dank!
    Wünsche dir eine gute, erfolgreiche Woche.
    Liebe Grüße,
    Claudia

    Antworten
    • Mira's World sagte:

      Liebe Claudia, ich weiß dass du ein Leinen Fan bist und deswegen habe ich mit Freude die Leser auch auf dein Beitrag verwiesen. Jetzt gibt es doppelt so viele Leinen Infos. Liebe Grüße und eine schöne Woche!

      Antworten
  7. Tina von Tinaspinkfriday sagte:

    Liebe Mira, Du siehst fantastisch aus in Leinen 🙂 Hast Du alles schön beschrieben.
    Ich weiß dass viele Leinen im Sommer gern tragen. Ich mag es nicht. Immer wieder versucht, aber bei Hitze ist es mir tatsächlich zu warm. Es ist relativ dicht gewebt und mir nicht luftig genug. Zwei Teile habe ich im Schrank, die dürfen aber bleiben, weil ich die gern mag. Aber getragen habe ich sie 2-3 Jahre nicht mehr wenn ich ehrlich bin. Hm irgendwie auch doof, merke ich grade.
    Liebe Grüße Tina

    Antworten
    • Mira's World sagte:

      Liebe Tina, es ist natürlich Schade um deine Teilchen, aber ich glaube die wirst du auch nicht tragen. Wenn man bei der Kleidung sich nicht 100% sicher ist, wird man es auch nie tragen. Auch beim Kauf, sage ich immer, nur wenn jemand aus der Umkleide Kabine rauskommt und sagt, das möchte ich direkt morgen anziehen, hat eine gute Entscheidung getroffen. Ich wünsche dir ein schönes Wochenende und sende liebe Grüße!

      Antworten
  8. inesmeyrose sagte:

    Leinen fühlt sich an heißen Tagen fantastisch an, aber das Geknitter hält mich aktuell vom Tragen ab. Wobei ich langsam für ein Top in Versuchung komme … Dein Blusenhemd finde ich sehr schön.

    Antworten
    • Mira's World sagte:

      Ich muss sagen, dass mich das Knittern tatsächlich nicht stört. Man achtet immer drauf, dass die Kleidung immer adrett sitzt und passt, da kann man endlich beim Leinen alles locker sehen… es ist eben der Stoff, der knittert. Liebe Grüße!

      Antworten
  9. Nicole sagte:

    Liebe Mira,
    Ich mag Leinen sehr. Einzig die geringe Dehnbarkeit stört mich. Aber ansonsten ist es ein tolles Material.
    Danke für deine Erklärung und in die hellblaue Bluse bin ich schockverliebt
    Hab ein schönes Wochenende
    Liebe Grüße
    Nicole

    Antworten
    • Mira's World sagte:

      Dankeschön liebe Nicole. Leinen ist tatsächlich nicht elastisch, aber wird mit der Zeit weiter. Ich hätte es vielleicht noch auf die Liste mit negativen Eigenschaften setzen sollen. Oder sagen wir mal so… Leinen “wächst” mit Liebe Grüße!

      Antworten
  10. Wonderful fifty sagte:

    Liebe Mira, ich freue mich über diese detaillierte und informative Beschreibung, sogar einschließlich der Pflegehinweise und sie ist total interessant zu lesen. Leinen ist ein wirklich schönes Material, das sich toll einsetzen und wunderschön kombinieren lässt, wie du mit deinen Beispielen wieder perfekt zeigst. Ich habe mich von diesem Material bisher eigentlich immer ferngehalten – bei mir war da sofort dieser Knittereffekt im Hinterkopf und darum ist auch derzeit noch kein derartiges Kleidungsstück in meinem Kasten zu finden. Aber davon mal abgesehen klingt dein Beitrag so überzeugend, dass sich das vielleicht doch bald ändern wird.
    Hab ein ganz wunderbares Wochenende und alles Liebe Gesa

    Antworten
    • Mira's World sagte:

      Liebe Gesa, vielen Dank und ich freue mich über so positive Reaktionen. Außerdem… macht dir nicht zu viele Gedanken… Leinen knittert, ist ebenso, das stört doch keinen Liebe Grüße!

      Antworten
  11. LinnisLeben sagte:

    Hallo Mira
    Ich finde den Stoff wirklich toll. Du hast in allen Punkten recht. Vor allem das starke Knittern nervt mich einfach, aber dennoch liebe ich den Stoff

    Wünsche dir ein tolles Wochenende!

    Liebst Linni

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.