Bademode und meine drei Favoriten für den Sommer 2020
T- Shirt, heute bin ich fearless femme!
49 Kommentare

WERBUNG

Jeans, seit dem neunzehnten Jahrhundert bekannt und Hundert Jahre später ist es für uns immer noch schwierig die richtige zu finden. Warum ist das so? Vielleicht, weil es mittlerweile so viele verschieden Modelle gibt. Nicht nur Schnitt, auch die Farben, Waschung und Qualität ändert sich. Die heutige Jeans unterscheidet sich enorm von der ersten Denim.

Aber jetzt ein bisschen Geschichte, die erste Jeans wurde aus einem Segeltuch genäht. Ein sehr robuster und stabiler Stoff, der sich perfekt für Arbeitsbekleidung eignete, denn das war das Ziel. Levi Strauss fertigte Kleidung für die Goldgräber, die einiges aushielt und das im Jahre 1847. Erst im Jahr 1872, werden die Taschen mit dem typischen Nieten verstärkt und der braune Stoff wird blau gefärbt. Jedoch der Name Blue Jeans (wegen der Indigofärbung) wird erst ab Jahr 1920 benutzt. Erst im Jahr 1950, wird die Jeans nicht nur als Arbeitskleidung angezogen.

In den 60ern ist sie DIE Freizeithose

In den 60ern ist sie DIE Freizeithose. Sie ist von verschiedenen Top Marken Herstellern designt und begeistert das junge Publikum. Seitdem, hat jedes Jahrzehnt Ihre Schnitte und Waschungen. Im laufe der Zeit ist der Stoff weicher geworden und in den 80ern ist ein Teil der Baumwollfäden durch elastische Fasern ersetzt worden. Die Stretchjeans ist geboren. Jetzt ist die Hose viel bequemer und die Auswahl an Schnitten und Modellen ist enorm.

Trotzdem, ich glaube, ich kenne keine Frau, die sagt „Ich habe noch nie Probleme beim Kauf einer Hose“. Mein persönliches Problem ist das Maß. Ich habe sehr schmale Taille, dafür einen runden Po und kräftigere Oberschenkel. Die meisten Hosen werden gerade geschnitten und nicht auf die Figur. Sobald alles in unteren Bereich passt ist der Bund zu weit. Oder umgekehrt, sitzt die Taille gut, spannt (im besten Fall oder ich komme nicht rein) die Kleidung in den Oberschenkel und es sieht aus, als ob ich eine Leggins anhätte. Jetzt kommt aber Abhilfe. Ich bin im Internet auf Smart Jeans gestoßen. Das man Kleidung auf Maß schneiden kann, ist nichts Neues, aber bei Jeans ist es für mich eine Entdeckung gewesen. Für gerade 98€ (jetziger Preis) habe ich meine eigene Jeans kreiert. Ganz einfach und in wenigen Minuten. Auf der Webseite steht das Modell zu Auswahl und es wird Schritt für Schritt nach Maßen gefragt, die man einer alten Jeans entnimmt.

Tipp… kleiner messen!

Hier direkt ein Tipp von mir, bitte kleiner messen, denn durch den Stretch Anteil wird die Hose noch weiter. Da ich öfter Absatzschuhe trage, habe ich die Jeans länger nähen lassen. Auch das Hosenbein ist bei mir weiter, da ich gerne im Winter die Hosenbeine über die Stiefeletten trage. Außerdem als Eyecatcher, habe ich mich für rote Nähte entschieden. Das jedoch bleibt dem Geschmack überlassen. Versand dauert ca. einen Monat, da die Hose aber erstmal nach Maß angefertigt wird, ist die Dauer fällig gerechtfertigt. Da wir momentan die meisten Kauf- Aktivitäten (außer Lebensmittel und Produkte täglichen Bedarfs) online abwickeln, ist das mein Tipp für euch, um eine passende Jeans zu kaufen. Ich hoffe, dass es jemanden von euch hilft.

Schnittformen der Jeans und nützliche Tipps

  • Skinny
    • Dank Elasthan passt sich diese Hose optimal an den Körper an. Nicht zu enge nehmen, sonst wirkt sie wie eine Leggings. Dazu passen Oversize Oberteile.
  • Slim
    • Aus Englischen „schlank“, was nicht heißt, dass die hautenge Hose schlank macht, sondern schlanken Menschen besser steht. Dazu passen ebenfalls Oversize Oberteile.
  • Flare
    • Die Schlaghose sitzt an der Hüfte enger und wird ab den Knien weiter. Dazu passen Plateauschuhe, um die Beine optisch zu verlängern.
  • Boyfriend
    • Tiefsitzende Hüfthose, meist mit großen Gesäßtaschen und weiten Schnitt um die Oberschenkel. Dazu passen flache Schuhe, Kitten Heels und High Heels.
  • Mom Jeans
    • Der Klassiker Levi’s 501 mit schmaler Hüfte, hohen Bund und geraden Bein und am Knöchel wieder enger. Dazu passen enge und cropped Tops.

Schreibt gerne ob ihr auch Probleme beim Hosen- Kauf habt oder klappt es jedes Mal problemlos?

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Teilen
Das könnte Dich auch interessieren
Das könnte Dich auch interessieren

49 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

  • Hallo Mira, deine Jeans sitzt einfach perfekt und die roten Kontrastnähte passen super zum roten Oberteil mit den Rüschen. Ich selbst nähe meine Jeans nur noch selber, dann weiß ich wenigstens, dass sie passen. Ansonsten nähe ich auch Jeggings, Leggins sowie Cord- und Samthosen für den Winter.

    Antworten
  • Liebe Mira, es ist so unglaublich schwierig eine gut sitzende Hose zu finden! Dann finde ich mal eine und entscheide mich für sie und kaum komme ich das nächste Mal wieder in den Laden, gibt es diese Form nicht mehr .. es ist zum Haare raufen!
    Sehr gelungener Blogpost und danke für die zahlreichen Tipps:-)
    Ich wünsche dir noch einen schönen Abend und bleib gesund, Elisa xx

    Antworten
  • Wie cool! Ich wusste gar nicht, dass man sich seine Jeans schneidern und liefern lassen kann. Klingt super!

    Ich trage seit einigen Jahren kaum noch Jeans, sondern eher Culottes und andere Stoffhosen. Was ich jedoch nach wie vor gerne mag sind Boyfriend oder Flare Jeans. Nur die „normalen“ Skinny Jeans gefallen mir nicht mehr so, da ich sie eher als langweilig empfinde und damit nicht so gut Outfits kombinieren kann wie mit lockeren Hosen.

    Ganz liebe Grüße,
    Krissi von the marquise diamond

    Antworten
  • Liebe Mira,
    superschöne Fotos hast du da wieder gemacht. Und das Jeansoutfit steht dir super.
    Ich habe ein paar bestimmte Jeansmodelle, ich liebe Levi´s, die mir sehr gut passen. Da kann ich mich weitgehend darauf verlassen, dass mir meine Größe paßt.
    Ansonsten ist der Hosenkauf für mich nicht so einfach. Ich habe eine verhältnissmäßig schmale Taillie, was dazu führt, dass mir der Hosenbund an den meisten Hosen zu weit ist. Bei Jeans steht der Bund dann auch noch so unschön am Rücken ab.
    Deshalb habe ich es aufgegeben, andere Jeans als die oben genannten bzw. Hosen allgemein online zu bestellen.
    Herzliche Grüße
    Birgit

    Antworten
    • Och ja, das Problem kenne ich. Viele Jeans Modelle sind einfach nicht „weiblich“ genug. Schön, dass du deine gefunden hast. Liebe Grüße und starte gut in das Wochenende!

      Antworten
  • Die Jeans steht dir wirklich super gut! Ich mag vor allem das Detail mit den roten Nähten, die super zum Oberteil passen.

    Alles Liebe, Miri

    Antworten
  • Ja, es ist gar nicht so einfach, eine wirklich gut sitzende Jeans zu finden… tolle Fotos in Deinem Jeans-Outfit sind das, die Jeans mit den roten Nähten gefällt mir sehr gut.
    Liebe Grüße, Maren

    Antworten
  • Mega schönes Outfit meine Liebe! Und die Farben stehten dir einfach hervorragend :-).
    Liebe Grüße,
    Cindy ❤

    Antworten
  • Ich bin mir sicher, es gibt keine Jeans, die Dir nicht steht, bei Deiner Traumfigur! Danke für die Tipps!
    Liebe Grüße, Rena

    Antworten
  • Ari Sunshine
    3. Mai 2020 10:47

    Die Jeans steht Dir ausgezeichnet und unterstreicht Deine tolle Figur ♥. Ich mache seit Monaten eine Jeans Pause ;-). Wobei, das ist nicht ganz richtig. Dunkelgraue und farbige Jeanshosen trage ich schon, nur nicht die klassische blaue. Ich kann Dir auch nicht genau sagen, warum das so ist. Bei Hosen bevorzuge ich seit Monaten lieber die Lederimitat oder die beschichteten Hosen. Wer weiß, vielleicht werde ich zum Sommer hin auch mal wieder eine Jeans anziehen. Sie hängen ja noch im Schrank und warten darauf, getragen zu werden ;-).
    Ich wünsche Dir nun einen schönen Sonntag ♥.
    LG
    Ari

    Antworten
  • Sehr schöne Fotos sind das. Probleme mit dem Hosenkauf habe ich eigentlich immer. Das ist einer der Gründe, warum ich nicht gerne Hosen kaufe. Mir geht es wie dir, ich habe eine schmale Taille, dafür aber mehr Oberschenkel und Po und so ist es oft schwierig das passende zu finden. Inzwischen trage ich daher eher Hüfthosen, da fällt es mir etwas leichter…
    Wünsche dir noch einen schönen 1. Mai.
    LG Diana

    Antworten
  • Das ist wirklich total schwierig… Ich finde kaum perfekte Hosen.
    Liebe Grüße
    Luisa

    Antworten
  • WOW – wirklich klasse! Die Jeans sieht super aus und sitzt perfekt – ich bin total beeindruckt! Ich kann verstehen, warum sie es dir so sehr angetan hat. Gefällt mir auch sehr gut, die Farbe und wie du sie kombiniert hast.
    Du hast recht, so eine richtig gut sitzende Jeans zu kaufen ist das ewige Problem so vieler Frauen.
    Ich habe nach langem Suchen, die Stretch-Jeans-Marke NYDJ – „Not Your Daughter’s Jeans“ für mich in den USA entdeckt, die Hose sitzt wie angegossen.
    Liebe Grüße und viel Freude an den neuen Schätzen!
    Claudia

    Antworten
  • Eine wunderbare Idee! Und der Preis ist nicht übertrieben und absolut angemessen. Mit dem Schnitt der Jeans ist ja immer so ne Sache. Meine Figur ist relativ einfach und kann schnell passende Hose finden. Aber ich habe oft eine genaue Vorstellung, wie die Jeans aussehen soll – und hier fängt es schon mal an :D… Die rote Nähte finde ich Klasse!

    Liebe Grüße
    Alicja

    Antworten
  • Sehr schick Deine Jeans. Ich mag die Kontrastnähte und dass sie ansonsten schlicht gehalten ist.

    Liebe Grüße Sabine

    Antworten
  • das mit der Maßhose für so ein kleines Geld is schon genial. Deine Hose mit den roten Nähten gefällt mir. Jahrzehntelang habe ich mit Jeans auf Kriegsfuß gestanden, erst das Elastan hat mir diese Welt schmackhaft gemacht.
    Bleib Gesund
    Alice

    Antworten
  • Liebe Mira,
    Dein Jeansguide ist echt klasse. Und das mit der Jeans nach Maß ein echt guter Tipp.
    Ich habe fast nie Jeans getragen, da ich immer Probleme mit den Passformen hatte. Mittlerweile habe ich mich auf 3 Marken eingeschossen, die sitzen ganz gut.
    Und noch ein Fact zu Deiner Historie: Ca. 20 km entfernt von mir hier in Nürnberg ist das Levi Strauss Museum, der Erfinder der Jeans ist hier geboren. Ich wohne jetzt seit über 30 Jahren hier und habe das Museum noch nicht besucht. Aber ich habe es mir vorgenommen, sobald es jetzt wieder öffnet und werde dann vielleicht auch einen kleinen Blogpost drüber schreiben.
    Liebe Grüße und schönen Abend
    Sigrid

    Antworten
  • Tolle Artikel meine Liebe Mira!! Und deine Jeans gefällt mir auch sehr!! Blau mit rot passt perfekt zusammen!!
    Liebe Grüße Marianna

    Antworten
  • Ein guter Artikel, sehr informativ und mit schönen Bildern.
    Liebe Grüße
    Erika Magdalena

    Antworten
  • Shadownlight de
    28. April 2020 14:29

    Jeans sind meine tägliche Bekleidung :).
    Liebe Grüße!

    Antworten
  • monikaguhlblog
    28. April 2020 13:44

    Ein sehr schöner und hilfreicher Artikel liebe Mira. Dankeschön! Bei mir ist es genau umgekehrt. Wenn die Taille passt, ist der Rest in der Regel viel zu weit. Deshalb bevorzuge ich Skinny’s mit dehnbarem Taillenbund. Bin happy, dass ich meine Jeans gefunden habe. LG Monika

    Antworten
  • Sitzt super bei Dir und die roten Nähte finde ich cool. Ich mag solche Details.

    Es gibt eine Marke, von der mir Jeans und andere super passen – bin froh, die gefunden zu haben. Bezahlbar sind sie obendrein. Nur nicht spannend. Aber irgendwas ist ja immer …

    Antworten
  • Hallo Mira Jeanshosen mit dem richtigen Schnitt machen einfach eine gute Figur und sind nahezu zeitlos .mfg.Oliver

    Antworten
  • Danke für den Tipps! Bei mir ist genau umgekehrt. Was in der Taille passt ist in den Hüften grundsätzlich zu weit!

    Antworten
  • Danke für die Tipps liebe Mira, und die Fotos sind toll geworden :)

    Antworten

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Mira’s World

Über mich

shop my clothes

Liberty Woman Look

Fotos kaufen

Adobe Stock
%d Bloggern gefällt das: