Recycelter Polyester und wie aus 6 Plastikflaschen Schuhe werden

Werbung unbeauftragt

Ballerina Schuhe

Recycelter Polyester, was heißt das? Wobei schon das Wort: Polyester, bei den meisten Schweißausbrüche hervorruft. Der überaus verpönte Stoff. Dennoch, es reicht, wenn man sich zu Hause umschaut, er ist sehr präsent. Im Haushalt, Heimtextilien und natürlich in der Kleidung. Mehr als die Hälfte der weltweiten Bekleidung bestehen aus Polyester. Warum? Der Stoff weist viele Vorteile auf:

  • Er ist pflegeleicht und schnelltrocknend
  • langlebig und formstabil
  • unempfindlich gegen Faltenbildung
  • Polyestergewebe lässt sich einfach färben und behält satte Farben (kein Verblassen)
  • Die Fasern sind stark und dennoch leicht
  • Erwerb der Kleidung ist günstiger im Vergleich mit Naturmaterialien wie z.B. Seide

Trotz so viele Vorteile und der Mengen an produzierter Kleidung, ist der Ruf des Stoffs nicht so gut. Warum? Die Antwort ist, Umwelt!

Mikroplastik

Polyester wird auf Erdölbasis hergestellt, einem nicht nachwachsenden Rohstoff. Außerdem das Thema Mikroplastik. Die wasserunlöslichen Plastikpartikel wirken sich negativ auf unsere Umwelt aus. Es kostet jährlich das Leben von tausenden von Tieren und auch drei Viertel des Mülls im Meer besteht aus Plastik. Wie kommt`s? Ein Kleidungsstück setzt bei jeder Wäsche winzige Partikel frei, diese landen schließlich als Mikroplastik im Meer. Ein weiteres Problem entsteht bei Plastikmüll, denn Plastik zersetzt sich nun sehr langsam.
Was wäre aber unsere Welt, wenn wir uns nicht weiterentwickeln würden und zumindest ein Teil des Problems zu lösen versuchen.

Recycelter Polyester

Recycelter Polyester wird schon von fast jedem Modehaus verwendet. Er wird durch Einschmelzen von vorhandenem Kunststoff gewonnen, hauptsächlich aus PET-Flaschen. Diese werden mit einer von zwei möglichen Methoden weiterverarbeitet. Bei der mechanischen Methode wird das Ausgangsmaterial zerkleinert, um danach den traditionellen Faserherstellungsprozess zu durchlaufen. Durch die chemische Methode werden die einzelnen Moleküle des Polyesters auseinandergebrochen. Als Resultat entsteht ein ganz neues Produkt. Obwohl bei der zweiten Methode die Fasern stabiler bleiben und somit für weitere Recyclingprozesse geeigneter, wird die erste Methode bevorzugt. Sie ist kostengünstiger und benötigt weniger Chemikalien bei der Herstellung.

Fazit

Fassen wir zusammen. Dank dem Recycling vom Plastik und alter Polyester Kleidung, verringern wir die Plastikmüll Ansammlung. Wir reduzieren unsere Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen. Außerdem erfordert die Herstellung von recyceltem Polyester aus PET weniger Energie als die Herstellung von normalem Polyester.
Da Polyester ein fester Bestandteil unter anderen der Modewelt ist, ist es als Ziel Bekleidungsstücke aus recyceltem Polyester kontinuierlich zu recyceln, mit dem Potenzial zu einem geschlossenen Kreislaufsystem.

Wie erkenne ich ein Kleidungsstück aus recyceltem Polyester?

Wie erkenne ich ein Kleidungsstück aus recyceltem Polyester? Ganz einfach. Recycling von PET- Flaschen ist ein Schritt in die richtige Richtung. Die Modeindustrie steht unter Verruf der Umweltverschmutzer zu sein. Jede Produktion, die der Umwelt weniger Schäden zufügt, wird auf die große Glocke gehangen. Die Unternehmen werben mit Mode die umweltschonender produziert wird. An jeder Kleidung, die aus recyclebaren Materialien hergestellt worden ist, findest du zusätzliche Etiketten, die darauf hinweisen.

Schuhe aus recyclebaren Polyester

Üblicherweise werden meine Beiträge mit einigen Outfits bildlich unterstützt. Auch heute möchte ich euch nicht enttäuschen, obwohl der Blick muss eine Etage tiefer wandern. Da viele meine Leserinnen gerne flache und bequeme Schuhe tragen, dachte ich, mein Beitrag kann für die eine oder andere Dame von Interesse sein. Somit ein kleiner Fashion Tipp, Schuhe aus recycelbaren PET- Flaschen.

6 PET-Flaschen für ein paar Schuhe

Auf die Marke Vivaia bin ich schon im Frühling aufmerksam geworden. Ich besuchte die Webseite und sah eine Auswahl an nachhaltigen Schuhen. Ich gebe zu, ich sah mich erst im Shop um und das Thema Nachhaltigkeit wurde irgendwie zweitrangig. Bis mir ins Auge stach, 6 PET-Flaschen für ein paar Schuhe. Wie kann so ein Schuh bequem sein? Aus Kunststoff? Aus Plastik?  Ein Video mit einer Frau, die am Strand übers Wasser lief, soll ein nächster Hinweis über die Pflege sein. Ok, ich wurde neugierig und bestellte ein paar Ballerinas. Ich bekam mein Paket und war erstaunt wie weich und bequem die Schuhe waren. Es sind meine bequemsten Schuhe, die mich über all die Monate begleiten (auch im Urlaub). Da ich gerne Absätze trage, habe ich die Schuhe als Ersatz immer im Auto (ja, auch mir tun die Füße irgendwann mal weh). Jetzt habe ich schon das zweite paar dazu.

Hier einige Infos über Vivaia Schuhe

  • Aus den Plastikflaschen gewonnenen Fasern, werden Garnspulen verarbeitet und somit das Oberflächenmaterial der Schuhe gestrickt.
  • Die Einlegesohlen werden aus einer Mischung natürlicher Kräuter und PU-Schaum hergestellt. Sie sind gepolstert, stützend, atmungsaktiv, schimmelresistent und feuchtigkeitstransportierend.
  • Die Schuhe sind maschinen- und handwaschbar!
Nachhaltige Schuhe
Vivaia shoes

In erster Linie wollte ich ein Beitrag über meine bequemen Schuhe schreiben, da kann mir der Gedanke ein bisschen mehr auf das Thema recycelter Polyester einzugehen. Nachhaltigkeit ist sowieso kein Fremdwort mehr, es ist mehr eine Lebensweise. Recycelter Polyester ist für mich ein industrieller Fortschritt.

Gerne könnt ihr in den Kommentaren das Thema vertiefen, denn zu sagen gibt es da auf jeden Fall noch mehr.

Er Lust hat, kann bei VIVAIA sparen
15% Rabatt mit Code: MIRAS

Vivaia Collection
42 Kommentare
  1. Kochen mit Diana sagte:

    Liebe Mira, danke für den Tipp. Die Marke kannte ich nicht. Ich habe mir dank dir ihre Webseite angeschaut und mir gefällt, was ich sehe. Mal sehen, was ich bestelle. Ich brauche dringend neue Ballerinas/ Flats.

    LG, Diana

    Antworten
  2. Susan Naeht sagte:

    Sehr interessant. Die Marke war mir auch schon aufgefallen und dennoch stelle ich mir die Frage: Schuhe aus Plastik. Schwitzen da nicht die Füße????
    Herzliche Grüße
    Susan

    Antworten
  3. claudialasetzki sagte:

    Ich finde die Idee fabelhaft und alles, was beim Kunststoffrecycling helfen kann, ist willkommen. Und wenn es darum geht, Kleidung oder Schuhe herzustellen, die obendrein praktisch, bequem und schön sind – noch besser!
    Vielen Dank fürs Zeigen!
    Liebe Grüße,
    Claudia

    Antworten
  4. Lisa Marie sagte:

    Hallo Mira,
    ich find’s toll, dass du aus deinem ursprünglich geplanten Beitrag so viel rausgeholt hast. 🙂
    Wie du schon sagst, wird Nachhaltigkeit seit einigen Jahren überall großgeschrieben und das ist auch gut so. Wir können alle etwas zum Umweltschutz beitragen. Und erstmal klein anzufangen ist auch vollkommen ok.

    Worauf ich beim Kauf von Schuhen achten muss, war mir bisher noch nicht bewusst. Dein Beitrag ist da eine tolle Hilfestellung. Vielen Dank dafür. 🙂

    Liebe Grüße
    Lisa Marie

    Antworten
  5. mylovelycosmos sagte:

    Hallo liebe Mira, vielen Dank für den erhellenden Beitrag. Polyester verursacht mir im wörtlichen wie auch im übertragenen Sinne bislang Gänsehaut. Aber die Schuhe und die Idee dahinter sind einfach klasse und durchdacht. Und schick ausschauen tun die Schuhe obendrein. Super!
    Herzliche Grüße zu Dir
    Sigrid

    Antworten
  6. Ines sagte:

    Dass die Schuhe waschbar sind, ist ein großer Vorteil bei hellen Sommerschuhen. Ich freue mich, dass es an immer mehr Textilien den Hinweis auf verwendetes Recyclingmaterial gibt. Gerade gestern bei meinem liebsten Steppjackenhersteller gesehen.

    Antworten
  7. Martina sagte:

    Liebe Mira,
    das ist ja eine geniale Idee. Auf Instagram habe ich Deine Schuhe bei Dir schon bewundert und ich muss sagen, dass sie mir sehr gut gefallen, vor allem die schwarz-weißen. Ich kann mir gar nicht vorstellen, wie das Tragegefühl sein kann. Ich sollte es mal ausprobieren :-).
    Liebe Grüße
    Martina

    Antworten
  8. Wonderful Fifty sagte:

    Liebe Mira, was für ein interessanter und informativer Beitrag. Nachhaltigkeit ist ein Thema, das wohl in aller Munde ist und immer und überall gerne auftaucht. Doch in Zusammenhang mit Schuhen habe ich bisher davon noch nie gelesen – daher finde ist es toll, dass du hier so ausführlich darauf eingegangen bist. Es ist für mich erstaunlich, welche sinnvolle Möglichkeiten doch immer wieder gefunden werden und wenn dabei so etwas Schönes wie deine neuen Schuhe und es etwas Gutes für die Umwelt herauskommt, dann ist die Lösung doch perfekt. In vielen kleinen Schritten können wir jeder viel beitragen.
    Hab einen wunderbaren Tag und alles Liebe

    Antworten
    • Mira's World sagte:

      Vielen Dank! Ich bin sowieso der Meinung, es tut sich allgemein Vieles wenn es um die Umwelt geht. Man kann nicht alles innerhalb eines Jahres schaffen (obwohl manche es gerne hätten), aber jeder auch so kleiner Schritt ist ein Fortschritt. Liebe Grüße!

      Antworten
  9. Tina von Tinaspinkfriday sagte:

    Ich finde das klingt super. Waschbar ist such eine klasse Sache. Das b
    haben die Schuhe dem Lederschuh auf jeden Fall voraus. Kräuter in der Sohle und gepolstert hört sich in derTat klasse an. Danke fürs vorstellen Mira, ich kannte die Marke nicht bisher.
    Liebe Grüße Tina

    Antworten
  10. lifewithaglow sagte:

    Liebe Mira,
    toll, dass du auch einmal flache Schuhe für Pumpsunwillige wie mich vorstellst. Danke! Die Schuhe sehen toll und bequem aus und darum finde ich sie ansprechend. Obwohl ich ja sonst eher ein Anti-Polyester bin (meine Haare drehen durch, das knistirge Gefühl). Aber es ist auf jeden Fall immer lohnenswert, es auch mal wieder zu wagen.
    Danke für deine tollen Erklärungen. Es ist in der Tat wichtig, dass wir uns mit Nachhaltigkeit beschäftigen.
    Liebe Grüße
    Nicole

    Antworten
    • Mira's World sagte:

      Liebe Nicole, ja… auch ich gehe eine Etage tiefer und trage flache Schuhe. Es ist tatsächlich so, wenn der Tag lang ist, schaffe ich auch nicht die ganze Zeit mit Absätzen. Ich habe immer Ersatzschuhe im Auto. Liebe Grüße!

      Antworten
  11. Renate sagte:

    Die Schuhe sehen wirklich gut und bequem aus.
    Da hat sich jemand Gedanken gemacht und einen guten Anfang in die richtige Richtung getan.
    Danke für den interessanten Bericht.

    Liebe Grüße Renate

    Antworten
  12. Sabine Gimm sagte:

    Ich finde den Ansatz gut, Plastik zu recyceln und wiederzuverwenden. So landet es jedenfalls nicht auf dem Müll. Die Schuhe sehen sehr bequem aus und sind dazu noch hübsch.

    Liebe Grüße Sabine

    Antworten
  13. Maren von farbwunder sagte:

    Ich habe vom Tragegefühl gar nichts gegen Polyester, v.a. weil es bügel- und knitterfrei ist. Ich find’s gut, dass immer mehr aus recycletem Material hergestellt wird. Bei Schuhen mag ich allerdings am Liebsten Leder, auch wenn mir klar ist, dass das nicht immer unter besten Bedingungen hergestellt wird. Die Idee der Schuhe ist trotzdem sehr gut und hübsch sind sie auch!
    Liebe Grüße Maren

    Antworten
    • Mira's World sagte:

      Auch ich trage Lederschuhe. Man kann und ich will auch nicht direkt auf alles verzichten. Die Mode macht mir Spaß und dazu gehört auch Fortschritt, was ich natürlich gut finde. Außerdem die Idee mit recycelten Materialien ist sehr gut. Machen immer mehr Unternehmen mit. Ich wünsche dir einen wunderbaren Mittwoch und sende liebe Grüße!

      Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.