Ist Modegeschmack genetisch bedingt?

Anzeige

Sommer Trend

Ich wurde gefragt, ob ich einem schriftlichen Interview über meinen Stil, zustimmen würde. Natürlich habe ich zugesagt. Es ist sehr schmeichelhaft, wenn man als jemand mit Stil betitelt wird und noch darüberschreiben möchte. Für einen selbst ist es eine Art Bestätigung alles richtig gemacht zu haben, gerade als Fashion Blogger ein Klopfer auf die Schulter.
Ich habe schon einmal geschrieben, dass es ein persönlicher Weg ist, eine Entwicklungs- und vielleicht eine Experimentierphase ist, einen eigenen Stil zu kreieren oder besser gesagt ausleben. Ein Stil ist etwas Markantes für die jeweiligen Person, ein Erkennungsmerkmal. Etwas womit mich die Mitmenschen in Verbindung bringen.
Ich trage gerne Mode die weiblich ist, die einer Frau schmeichelt und ihre Vorzüge zeigt. Die, die mein Blog länger lesen, haben schon sehr gut beobachtet, dass ich sehr gerne Kleider trage. Ich frage mich dennoch, wie es kommt, dass manche Damen die feminine Mode bevorzugen und die anderen, die so genannten „Hosenträger Typ“ sind. Ist es die Art wie man aufgewachsen ist, welche Vorbilder man hatte oder in welcher z.B. Musik, Film oder Kunst Ära, man aufgeblüht ist. Vielleicht ist es genetisch vorprogrammiert? Die Wissenschaftler der University of Queensland haben festgestellt, dass es genetisch bestimmt es, ob Menschen lieber Kaffee oder Tee trinken. Es ist den bitteren Geschmack und ursprünglichen Schutzmechanismus des menschlichen Körpers, der bittere Stoffe als Warnung empfunden wurde, zuzuschreiben.
Vielleicht ist das auch so mit dem Kleidungsverhalten! Die Umweltfaktoren sind selbstverständlich nicht zu vergessen.

Spreading color
Designer aus Lateinamerika

Ob genetisch oder reine Beobachtungsgabe, meine Mutter hat meistens Kleider getragen. Auch das Tragen von hohen Schuhen, habe ich meiner Mutter zu verdanken. Das hat mich bestimmt größtenteils geprägt. Midi Kleider und Röcke, die vorgegebene Länge haben, sodass das Knie bedeckt wird. So kann ich mich an die frühere Kleidung meiner Mutter erinnern. Kleider und Style, die auch heute sehr aktuell sind. Jedoch mit einer bedeutenden Ausnahme. Die Qualität der Stoffe hat sich um 100% verbessert. Früher eroberte Polyester die Schränke, heute tragen wir gerne Naturmaterialien. Nachhaltig und fair produziert. Ob das sich auf einen guten Stil auswirkt? In gewisser Weise schon. Ich wiederhole mich, aber ich bin nach wie vor der Meinung, es braucht einige Zeit, um eigenen Stil zu finden. Es hat weniger mit dem Alter zu tun, als mit der eigenen Erfahrung und Reife. Es gibt viele junge Frauen, die schon sehr früh ein Gespür für Mode entwickelt haben und sind eine Inspiration für die anderen. Je schneller man einsieht was einem nicht steht und lernt davon abzulassen, desto schneller findet man den Weg zum eigenen Stil. Ich würde hier gerne die Diane von Fürstenberg, die berühmte Modeschöpferin und die Mutter des Wickelkleides, zitieren: „Je ehrlicher man mit sich selbst ist, umso besser findet man seinen eigenen Stil und sein Selbstvertrauen. Es geht darum, sich selbst anzunehmen, so wie man ist.“ Der gleichen Meinung bin ich auch. Ein Stil ist etwas was man lernen kann und womit ich mich identifizieren kann. Man soll sich treu bleiben und keine Imitation von jemanden anderen sein. Man soll einzigartig sein und deswegen suchen wir nach Kleidung, die uns schmeichelt, unterstreicht wer wir sind, wir suchen nach Exklusivität.

Somit zurück zu der Interview Anfrage. Ich wurde auf das Unternehmen neugierig. Recherchierte und fragte nach. Ich war beeindruckt, was ich zum Lesen bekam.

Exklusivität = Spreading Color

Spreading Color ist ein Online-Shop mit Sitz in Görlitz. Es wird Damenmode angeboten von unabhängigen Designern und Labels aus Lateinamerika. Als Ziel des Shops, ist die Marken bei uns in Europa bekannt zu machen und der Damenwelt etwas Neues und Einzigartiges vorzustellen. Es wird nur geringe Stückzahl an Kleidung angeboten um die Qualität und Originalität zu garantieren. Eben Exklusivität. Was ist noch charakteristisch für Spreading Color? Das verrät schon der Name. Die Kleidung besticht durch tiefe, satte genauso wie lebendige und intensive Farben.
Wie ihr euch denken könnt, auch mein Kleid habe ich dort gefunden. Ich habe es gesehen und habe mich verliebt, es ist wie für mich gemacht. Feminin, raffiniert, einmalig und in einer wunderschönen Farbe. Ich weiß nicht wie viele Frauen dieses gleiche Kleid tragen, aber die Wahrscheinlichkeit, dass ich fünf beim Sonntagsspaziergang entdecke, ist sehr gering.
Habe ich euch neugierig gemacht Das war auch mein Ziel. Warum sonst schreibt man Beiträge, wenn nicht um zu inspirieren.
Schau doch gerne bei Spreading Color und schreibt mir was ihr über die Kleidung denkt. Wie findet ihr die Idee mit der Bekanntmachung der Designer aus Lateinamerika? Kleiner Austausch unter uns. Vielleicht habt ihr was Schönes entdeckt? Auch hier habe ich vorgesorgt und ein Rabatt für euch ergattert.

15% Rabattcode: MIRASWORLD

Frutacor

Infos zum Kleid

Ich trage ein dunkelblaues Kleid “Stargazing” der Marke Frutacor (bei Spreading Color zu bekommen). Hergestellt in Brasilien aus 100% Baumwolle. Der Rückenausschnitt wird am Nacken mit einem Knopf geschlossen. Ein Unterkleid verhindert, dass das Kleid in der Lochspitze Optik durchsichtig wird. Der passende Bindegürtel wird mitgeliefert, kann aber beliebig ausgetauscht werden. Info zu der Länge, ich bin 164cm groß, somit wirkt das Kleid bei mir länger.

Außerdem, möchte ich gerne wissen, wie findet ihr mein Kleid? Passt es zu mir? Lass es uns heute über bunte Kleidung sprechen, bzw. schreiben.

78 Kommentare
  1. Traude Rostrose sagte:

    Das Kleid ist sehr schön, liebe Mira! Von vorne würde es auch zu meinem Stil passen, allerdings ist rückenfrei für mich nicht so von Vorteil. Mein Kleidungsstil hängt wohl nicht so sehr mit meiner Mutter zusammen, die eine sehr burschikose, zarte Figur hatte. Sie trug gerne Hosen und schmal geschnittene Röcke, die an mir nicht gut aussehen. Ich habe lange gesucht, bis ich Kleidung fand die ich an mir vorteilhaft finde – meistens sind es auch Midi- oder Maxi-Kleider und Röcke, die leicht ausgestellt sind und Taille zeigen. Nur wenn es sportlich sein soll, muss ich von meinen Vorlieben ein wenig abweichen…
    Alles Liebe und ein schönes Wochenende,
    Traude

    Antworten
    • Mira's World sagte:

      Vielen Dank liebe Traude! Auch ich trage gerne Kleider und Röcke, die von der Mitte aus, ausgestellt sind und die auch die Taille betonen. Ich finde sie für mich sehr vorteilhaft. Auch ich wünsche dir einen guten Start ins Wochenende und sende liebe Grüße!

      Antworten
  2. Katrin testet für Euch sagte:

    Hallo Mira,
    ein schöner Rücken, kann auch entzücken” 😉 Das Kleid ist wieder wundervoll, du könntest glatt auf dem modischen Laufsteg mithalten, weil Du weißt, wie man präsentiert und dir alles steht ! LG Katrin

    Antworten
  3. Nicole B. sagte:

    Liebe Mira,
    ein sehr schönes Kleid, besonders der Rückenausschnitt ist toll.
    Da muss man ja eine Hochsteckfrisur tragen, damit er auch zur Geltung kommt.
    Und ich mag beides, Hosen und Kleider. Röcke trage ich dagegen fast nie.
    Ich glaube, bei mir kommt es auf die Alltagssituation an, was ich trage.
    Dir einen schönen Mittag, lieben Gruß
    Nicole

    Antworten
    • Mira's World sagte:

      Vielen Dank Nicole! Ich bevorzuge Kleider auch, den die sind viele bequemer und einfacher im Tragen als de Röcke. Dennoch, Röcke mag ich auch sehr gerne Liebe Grüße

      Antworten
  4. Renate sagte:

    Liebe Mira,
    ich denke den eigenen Stil entwickelt man im Lauf der Jahre.
    Ich persönlich trage auch sehr gerne Kleider, bevorzugt im Sommer.
    Warum soll man seine Weiblichkeit nicht zeigen, ich liebe es.
    Dein Kleid ist wirklich sehr schön und steht Dir. Ein toller Rückenausschnitt!
    Liebe Grüße und einen guten Start in die Woche
    wünscht Dir Renate

    Antworten
    • Mira's World sagte:

      Vielen Dank liebe Renate! Ich finde auch, dass die Kleider unterstreichen zusätzlich die Weiblichkeit. Es soll nicht heißen, dass eine Hose das nicht schaffen könnte, denn auch hier gibt es viele schöne Modelle. Für den Sommer bevorzuge ich auch Kleider, sind viel luftiger. Ich wünsche dir ebenfalls eine schöne Woche und sende liebe Grüße!

      Antworten
  5. castlemakerlifestyle sagte:

    Liebe Mira,
    das Kleid steht Dir wirklich ausgesprochen gut. Ich liebe Kleider auch – vor allem im Sommer. Im Winter bin ich dann eher der Hosentyp.
    Liebe Grüße
    Anja von Castlemaker.de

    Antworten
  6. Ari Sunshine sagte:

    Wie immer ist das ein äußerst interessanter Beitrag liebe Mira. Meine Mutter trug sowohl Hosen als auch Kleider und Röcke. Ich hatte eine ausgesprochen lange Phase, in der ich zu 90% Hosen trug. Seit ein paar Jahren bin ich jedoch auf den Geschmack gekommen, Kleider und Röcke anzuziehen. Und ich fühle mich in den weiblichen Looks ausgesprochen wohl. Und Du siehst umwerfend in dem schönen Kleid aus.
    Ich wünsche Dir einen tollen Sonntag ♥
    LG
    Ari

    Antworten
    • Mira's World sagte:

      Dankeschön liebe Ari! In den letzten Jahren ist tatsächlich zu beobachten, dass viel mehr Frauen Kleider tragen. Erstens, immer mehr Frauen lassen sich von Social Media Plattformen inspirieren und zweitens, die Mode ist vielseitiger geworden. Die Auswahl an Kleidern ist enorm gestiegen, sodass fast jeder findet die passende Form, Schnitt, Farbe oder Stil. Ich finde gut, dass unsere Straßen viel bunter und abwechslungsreicher geworden sind. Liebe Grüße und eine schöne Woche!

      Antworten
  7. Wonderful Fifty sagte:

    Liebe Mira, was für ein ganz wunderbarer und interessanter Beitrag, obwohl das eigentlich alle deine Beiträge sind, aber dieser ist eben doch besonders. Es freut mich für, dass du diese Anfrage erhalten hast und natürlich habe ich auch das Interview gleich gelesen. Ja und all das spiegelt genau das wieder, wie ich dies bisher virtuell kennengelernt habe. Das bist perfekt du – du weißt genau, was dir steht, was zu dir passt und du siehst damit immer wieder bezaubernd aus und lieferst tolle Anregungen. So ist auch dieses Kleid ein absoluter Hingucker und steht dir ganz ausgezeichnet – ja, ich würde gleich mal sagen: dieses Kleid ist für dich gemacht.
    Hab ein ganz wunderbares Wochenende und alles Liebe Gesa

    Antworten
    • Mira's World sagte:

      Liebe Gesa, vielen Dank für das tolle Kompliment! Es freut mich immer wieder so schöne Kommentare zu lesen, es macht mich einfach glücklich! Ich danke dir nochmal und wünsche einen guten Start ins Wochenende! Liebe Grüße!

      Antworten
  8. Gerda Joanna sagte:

    Hallo liebe Mira. Natürlich prägen uns die Vorbilder der eigenen Verwandtschaft. Aber einen Stil muss man immer noch selber finden. Und den hast Du ganz zweifelsohne. Jeder Post von Dir, und egal, was Du dort für ein Outfit trägst, ist davon geprägt. Und Du würdest wohl auch in der einfachsten Jean einen umwerfenden Eindruck machen. Dein Gesamtbild, finde ich, ist immer wieder ein Kunstwerk. Wäre ich eine Cis-Frau -ich würde wohl neidisch werden.
    Alles Liebe Gerda

    Antworten
  9. Martina sagte:

    Liebe Mira,
    Deinen Blog lese ich – als wenig Blog-Leserin 🙂 – sehr gerne! Du schreibst so schön, Deine Themen sind interessant und die Fotos und Dein Kleidungsstil ist wunderschön anzuschauen.
    Das Kleid ist zauberhaft – und was soll ich sagen – Du weißt doch, dass Du damit SUPER AUSSIEHST :-).
    Ganz liebe Grüße
    Martina

    Antworten
  10. Nadine sagte:

    Liebe Mira,
    mit Deinem femininen Kleider-Stil bist schon fast eine Art “Role Model” für mich geworden (obwohl ich meist kürzere Kleider trage, da mir die Midi-Länge leider nicht so gut steht). Ich finde, dass Dir diese Kleider unheimlich gut stehen und zu Dir passen. In diesem blauen Pünktchenkleid sieht Du wieder einmal zauberhaft aus!

    Ganz liebe Grüße,
    Nadine

    Antworten
  11. Tati sagte:

    Liebe Mira,
    eine interessante Frage. Ich würde mich eher als “Hosentyp” bezeichnen. Du schaust in Kleidern toll aus und dieses steht dir ausgezeichnet, so elegant und feminin. 🙂
    Komm gut in die neue Woche. Herzliche Grüße, Tati

    Antworten
  12. claudialasetzki sagte:

    Wow Das Kleid ist der absolute Wahnsinn (das ist klar, denn schließlich kommt das Kleid aus Brasilien! 😉 kkkk), steht dir wirklich ausgesprochen gut und die Fotos sind einfach nur traumhaft schön geworden!
    Stil ist eine Ausdrucksform meiner Persönlichkeit, klar, aber auch eine Ausdrucksform, die sich auf eine bestimmte Zeit und einen bestimmten Ort in meinem Leben bezieht. Ich habe viel Kleidung getragen, als ich als Anwalt arbeitete. Als ich nach Deutschland kam, habe ich meinen Stil komplett geändert, die High Heels und Business-Kostümes sind in der Vergangenheit geblieben. Auch mit dem Alter und der Körperveränderung begann die Kleidung lockerer und leichter zu werden. Das ist jetzt mein Stil und ich glaube, ich werde nicht zum alten zurückkehren. Ich bin damit zufrieden!
    Liebe Grüße,
    Claudia

    Antworten
    • Mira's World sagte:

      Liebe Claudia, da habe ich jetzt die richtige getroffen mit der Lateinamerika! Du hast natürlich recht, dass sich unsere Kleidung auch mit der Lebenssituation ändert. Auf meine Mutter zurückzukommen, auch sie trägt mittlerweile keine Absätze mehr. Auch mit dem Alter werden die Schuhe bequemer. Dennoch, Geschmack bleibt ähnlich. Ich danke dir für dein tolles Feedback und wünsche dir eine schöne Woche! Liebe Grüße!

      Antworten
  13. Lisa Marie sagte:

    Liebe Mira,
    ich finde das Kleid auch sehr, sehr schön und muss sagen, dass es dir meiner Meinung nach wirklich gut steht.
    Bei dir ist das Gesamtbild einfach stimmig: die Frisur passt, die Ohrringe sind nicht zu schlicht und nicht zu protzig und der rote Lippenstift verleiht dem ganzen Look einen kleinen besonderen Kick. 🙂

    Liebe Grüße
    Lisa Marie

    Antworten
  14. Spreading Color sagte:

    Danke Mira für diesen wunderbaren Blogpost über unser Kleid und unseren Shop. Ich liebe deine Perspektive auf Mode. Ich wünsche dir unendlich viel Erfolg in deiner Arbeit und in den sozialen Medien. Du bist eine große Inspiration!

    Antworten
    • Mira's World sagte:

      Vielen lieben Dank! Das Kleid ist wunderschön, es war mir eine Freude darüber ein Blog zu verfassen! Auch das Konzept finde ich sehr interessant und eine sehr gute Idee! Liebe Grüße!

      Antworten
  15. kulturblazer sagte:

    Hi Mira,
    das Kleid steht dir wirklich ausgezeichnet und die Frisur hast du wieder super abgestimmt! Ich denke, Stil hat sehr viel mit Prägungen und Erfahrungen zu tun – meine Mutter hat z. B. nie Kleider getragen, weswegen das bei mir vermutlich auch lange gedauert hat, bis ich mal ein paar Kleider getragen habe. Dazu kam, dass ich in der Pubertät seehr lange sehr dünn war, also nix mit großen Kurven und mich daher in femininer Kleidung auch nicht so wohl gefühlt hätte. Das kam erst später!
    Ich finde die Stilfrage total spannend und werde mir gleich mal das Interview durchlesen.
    Liebe Grüße!

    Antworten
    • Mira's World sagte:

      Vielen Dank für dein Feedback! Ist total interessant, wie man mit der Stil Frage umgeht. Mit der Prägung hast du auch recht. Ich wünsche dir einen schönen Samstag und sende liebe Grüße!

      Antworten
  16. Yasmina sagte:

    Das is ja wirklich ein lustiger Zufall 😀 Ja ich hab früher total oft Erdbeer Limes getrunken und jetzt Jahre nicht mehr. Hab mir mal gedacht ich mach ihn mir selber und er is echt super geworden =) Gerne doch.

    Ein interessanter Post. Ich muss tatsächlich sagen, dass ich bei Mode gar nicht so viel drauf achte was andere toll finden oder besonders gut passt. Ich trage das was mir gefällt 😀 Ich mag meine Mode. Dein Stil is aber auch sehr schön, das Kleid gefällt mir sehr gut =)
    Liebe Grüße

    Antworten
  17. Christine sagte:

    Wer würde sich angesichts so einer Interveiwanfrage nicht geschmeichelt fühlen? Aber kein Wunder, wenn man sich die Fotos in diesem Post ansieht. Das Kleid sieht toll aus an dir!
    Und die Idee hinter dem Online Shop finde ich auch sehr schön und interessant!

    Antworten
  18. Bärbel sagte:

    Liebe Mira,
    ich mag Deinen Stil und Deine Fotos und Deinen positiven Umgang mit Deiner Weiblichkeit. Heute wird darüber (zu)viel diskutiert! Meiner Meinung nach ist das die persönliche Entscheidung jedes einzelnen Menschen und kein Grund zu ausufernden Diskussionen.

    Die Wahl meine Bekleidung ist von meiner Mutter als Vorbild geprägt und meine exquisiten “Ausrutscher” verdanke ich einer Pariser Freundin. Ich sage immer, dass ich keinen eigenen Geschmack habe – weil bei mir alles nur irgendwo abgeguckt ist 🙂

    Das Interview hebe ich mir für heute Abend auf!

    Ganz liebe Grüße aus Nordfriesland
    Bärbel

    Antworten
    • Mira's World sagte:

      Jetzt muss ich schmunzeln… da hat tatsächlich eine Pariserin die falsche Beraterin gespielt. Gibt es doch nicht Aber ganz ehrlich, manchmal sind Freunde oder Familie auch mal falsche Mode Berater! Aus Erfahrung kann ich sagen, eine Frau kann man auch nichts verkaufen, wo sie sich unwohl fühlt. Dank der negativen Ausstrahlung wird ihr auch die Kleidung nie gut stehen. Zb. einer Frau, die grundsätzlich Hosen trägt und die aus Einladungs- Gründen (Z.B. Hochzeit) ein Kleid kaufen will, rate ich immer zu einen schönen und eleganten Anzug. Sie sieht somit schick aus, fühlt sich wohl und ist glücklich… und so sollte Mode sein. Ich wünsche dir einen guten Start ins Wochenende! Liebe Grüße!

      Antworten
  19. mylovelycosmos sagte:

    Einfach alles super liebe Mira, ich habe gleich das Interview gelesen, richtig prima, so wie Du bist, am besten hat mir im Intro die Aussage gefallen “ist ihre Fähigkeit, alles, was sie trägt, elegant aussehen zu lassen”. Das ist das, was mich schon immer an Dir am meisten beeindruckt, inkl. perfekter Frisur. Ich finde es super, dass Du ausgewählt wurdest.
    Das Kleid ist der Hammer und ist Dir wie auf den Leib geschneidert, genau Deins und ich liebe Diane von Fürstenberg, Ihre Kleider und Ihre Zitate. Du hast mich ganz gefesselt mit diesem Beitrag. Aber ich lese Deine Beiträge immer gerne…
    Ganz liebe Grüße und einen schönen Abend
    Sigrid

    Antworten
    • Mira's World sagte:

      Liebe Sigrid, vielen Dank für das tolle Kompliment! Ich persönlich fand die Aussage auch sehr schön! Ich freue mich, wenn die Menschen mich so sehen. Man selbst kann sich manchmal nicht beurteilen. Ich fand auch die Fragen sehr interessant. Ich danke dir, dass du dir die Zeit zum Lesen genommen hast! Das freut mich auch enorm! Ich wünsche dir einen guten Start ins Wochenende und sende sommerliche Grüße!

      Antworten
  20. emgstil sagte:

    Liebe Mira,

    Du bist ein femininer Typ und dementsprechend kleidest Du Dich auch. Das Kleid ist sehr schön und steht Dir wunderbar.
    Allerdings muss ich Dir widersprechen: für mich ist Stil auf keinen Fall genetisch bestimmt. Man kann natürlich ein Gefühl für Farben vererbt bekommen. Stil aber, ist für mich etwas, das man mit den Jahren entwickelt. Durch Abschauen von Vorbildern, durch Anregungen in Zeitschriften und Shops. Stil entsteht ja auch unabhängig von der gängigen Mode.

    In diesem Sinne finde ich, dass Du einen guten Stil hast!

    Liebe Grüße
    Erika

    Antworten
    • Mira's World sagte:

      Vielen Dank liebe Erika! Es war meinerseits keine Feststellung, eher eine Frage. Ich fand die Studie über Tee Bevorzugung interessant und frage mich ob es mit Mode genauso ist. Ich finde auch super interessant, wie die Kommentare bzw. Antworten hie ausfallen. Es ist schön zu Lesen, wie unterschiedlich das Thema angenommen wird. Auf diesem Austausch habe ich gehofft. Dass unser Stil mit der Zeit reift und sich entwickelt, steht außer Frage. Starte gut in das Wochenende und liebe Grüße!

      Antworten
  21. Anonymous sagte:

    Ich glaube nicht, dass es genetisch bedingt ist. Ich habe noch zwei Schwestern und wir kleiden uns alle völlig unterschiedlich. Die anderen zwei sind sogar Zwillinge und haben modetechnisch nichts gemeinsam. LG Romy

    Antworten
  22. Ines sagte:

    Das Kleid ist klasse für Dich. Der Blauton ist besonders schön.

    In meiner Familie wurde Geschmack definitiv vererbt. Meine Schwester und ich kaufen immer wieder unabhängig voneinander die gleichen Teile … die großteils unserer Mutter auch gefallen hätten.

    Antworten
  23. Milli sagte:

    Das Kleid sieht ganz wunderbar aus und steht dir richtig gut! Finde besonders den Schnitt und den Rückenausschnitt total super. Ich finde auch, dass jeder seinen Stil erst finden muss und das dieser Prozess lange dauert. Zudem wandelt sich der eigene Stil über die Jahre ja auch immer wieder.

    Liebe Grüße, Milli

    Antworten
  24. Diana sagte:

    Ich glaube nicht, dass der eigene Modestil “genetisch” vorprogrammiert ist. Oder, dass die Umgebung den Modestil beeinflusst. Ich bin eher der Casual Look Träger, manchmal sportlich und manchmal elegant, feminin, so 50er Jahre. Es hängt immer davon ab wie ich mich fühle und was ich vorhabe.
    Herzlichen Glückwunsch zum Interview!
    LG, Diana

    Antworten
    • Mira's World sagte:

      Vielen Dank! Ich denke, die Umgebung gibt den Input und der Rest ist die Weiterentwicklung. Auch ich trage sportlich und elegant abwechselnd, je nach Situation. Dennoch, es gibt Sachen, die ich nicht tragen würde, weil ich mich da auch unwohl fühlen würde. Ich wünsche dir einen schönen Abend und sende liebe Grüße!

      Antworten
  25. Janina sagte:

    Hallo liebe Mira,
    das Kleid steht dir wirklich sehr gut! ♥
    Ein interessanter Beitrag. Ja, vielleicht ist wirklich was dran… meine Mutter trug am Liebsten lässige Sachen, Turnschuhe & Co. Und genau so mag ich es auch =)
    LG, Janina

    Antworten
  26. lifewithaglow sagte:

    Liebe Mira,
    zunächst einmal Glückwunsch zu dem Interview, das ist eine Ehre. Die du verdienst.
    Ich glaube, dass man Stil lernen kann, wenn man auf sich hört und nicht kopiert, sondern sich inspirieren lässt.
    Sollte ich dich beschreiben, so wäre es feminine Eleganz. Du verkörperst ein so weiblich elegantes Bild, dass alles aussieht, als wäre es an dir geboren. Damit bist ziemlich einzigartig, denn ich empfinde deinen Stil als ganz besonders (und meine Phantasie hat große Schwierigkeiten, sich dich in einer Jogginghose vorzustellen ;)).
    Ich mag es auch weiblich. Sehr gern.
    Ich finde toll, wie du Dinge zeigst und wie du deine Weiblichkeit auslebst. Ich habe neulich mit unserer Tochter die dritte Staffel von Charité gesehen und der Stil der Frauen rief immer wieder Mira- ich mochte es sehr.
    Du hast Stil, aber sowas von und dann auch noch einen ganz eigenen, was ich so mag.
    Liebe Grüße
    Nicole

    Antworten
    • Mira's World sagte:

      Liebe Nicole… ich weiß nicht was ich sagen, bzw. schreiben soll. Dein liebevolles Kommentar macht mich so glücklich! Vielen Dank! Die Serie muss ich mal Googeln, ich glaube ich kenne sie nicht. Und… Jogginghose habe ich auch. Ich laufe zu Hause auch “no styling” rum, da kann sich manchmal der Postbote auch erschrecken Wir sind alle Frauen, die tricksen können. Ich wünsche dir einen sonnigen Mittwoch und sende liebste Grüße!

      Antworten
  27. Nicole Kirchdorfer sagte:

    Ein tolles Kleid, liebe Mira. Wie für Dich gemacht. Gibt es übrigens nicht mehr…
    Was den Stil betrifft, so gebe ich Dir in allen Punkten Recht, wobei der gegebene Körper auch noch eine Rolle spielt. Ich persönlich könnte mir 100 mal vornehmen feminin-romantisch sein zu wollen, mein Aussehen gibt das aber nicht her, bzw. passt nicht in diese “Rolle”. Man muss also bei der Stilfindung auch einfach darauf achten, was man zur Verfügung stehen hat 🙂 und was (jegliche Rundungen) nicht…
    Zu Dir passen diese super femininen Kleider jedenfalls wunderbar.
    Danke für den Tipp!

    Antworten
    • Mira's World sagte:

      Jede von uns hat andere Körper Massen. Das ist auch gut so, sonst Verwechslung vorprogrammiert Wie man aber den Körper betont oder die haare trägt, ist schon eine Stil Sache. Ich kann mir dich auch in einen geblümten Kleid mit Rüschen nicht vorstellen. Obwohl… habe ich dich nicht schon mal in Dirndl gesehen…? Liebe Nicole, bleibt wie du bist, sonst wärst du nicht die Nicole, die ich mag! Bleib du mir gut erhalten und genieße das Wetter! Liebe Grüße!

      Antworten
  28. Sabine Gimm sagte:

    Ich denke, dass Du instinktiv spürst, was Dir am besten steht. Kleider kannst Du jedenfalls ungemein gut tragen. Dein Pünktchenkleid steht Dir jedenfalls ausgezeichnet.

    Ich mochte schon als kleines Kind am liebsten Hosen tragen. Und daran hat sich bis heute nichts geändert.

    Liebe Grüße Sabine

    Antworten
  29. Anonymous sagte:

    Liebe Mira, dieses Kleid steht dir ausgezeichnet! Ich liebe diese weiblichen Schnitte und gute Qualität, da steht eigentlich einem Tanz mit deinem Mann nichts mehr im Weg!
    Viel Spaß Gerti

    Antworten
  30. Maren sagte:

    Wundervolle Fotos von Dir! Das Kleid sieht einfach toll aus, wie für Dich gemacht. Ich denke, Diane von Fürstenberg hat völlig recht: seinen Stil zu finden, heißt, ehrlich und authentisch zu sein. Du scheinst Deinen gefunden zu haben, ich hab Dich jedenfall noch in keinem Outfit gesehen und gedacht: das passt nicht zu ihr. Im Gegenteil!
    Liebe Grüße!

    Antworten
  31. abenteuer50 sagte:

    Liebe Mira , du inspirierst mit deinem Blog . Weiblich sein bedeutet es zu zeigen und das tust du . Du bist eine schöne Frau und zeigst dies . Ich hoffe viele folgen deinem Beispiel.
    Liebe Grüße Mona ❤️

    Antworten
  32. Ana Römer sagte:

    Ein wunderschönes Kleid, gerade der außergewöhnlich Stoff und der exklusive Rückenausschnitt. Ich trage auch gerne Kleider. Das wirkt schon immer komplett, ohne groß kombinieren und zusammenstellen zu müssen. Du bist auf jeden Fall immer eine Inspiration.

    Antworten
  33. Agnes sagte:

    Du siehst wieder so hübsch aus liebe Mira:)

    Ich glaube auch dass die Mutter eine Rolle spielt im späteren Leben was man trägt, meine trug eher lässige Kleider, so Jeans und Shirt, und so ist es bei mir auch.

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.