Blusenkleid, im Handumdrehen top angezogen

Perlen
Blusenkleid schwarz

Blusenkleid, ein Star der Garderobe. Nicht nur für Leute mit wenig Sinn für Mode. Auch für alle modebewusste Frauen, die an schlechten Tag verzweifelt vor dem Schrank stehen. Die Rettung in der letzten Minute und überhaupt, ein Alleskönner!

Blusenkleid Weiß mit Knöpfen
Blusenkleid Weiß mit Knöpfen

Warum ich diese Art von Kleidern mag? Abgesehen von den oben genannten Vorteilen, ein Blusenkleid braucht nicht viel Überlegung. Kein, was passt dazu oder wie style ich das Kleidungsstück. Es benötigt keine auffälligen Accessoires und ist so vielseitig kombinierbar. Schuhe, egal ob elegant oder sportlich, es passen Absätze genauso wie flache Schuhe. Eine Tasche? Nimm was du brauchst. Ein Shopper, Korb- oder Netztasche. Auch kleine Clutch ist nicht verkehrt. Schmuck benötigt das Kleid auch nicht. Jedoch die, die gerne Schmuck tragen, müssen nicht darauf verzichten. Ich denke anstrengend nach und finde nichts, was hier nicht passen würde. Ok, ein millionenteures Collier, hätte ich vielleicht doch für ein anderes Kleid besser empfunden. Ich habe mich hier einmal für kleine und dezente Halskette entschieden und das zweite Mal für ein paar Perlen. Das dankbare Stück hängt bei mir immer vorne, immer einsatzbereit. An Tagen, wo ich kreativlos vor einem Schrank stehe oder einfach mal ganz schnell raus muss, ist das meine Rettung. Da ich mir an solchen Tagen, tatsächlich das Leben erleichtern möchte, habe ich mich bewusst für zwei universale und neutrale Farben entschieden, Weiß du Schwarz. Da braucht man nicht lange überlegen, du bist im Handumdrehen top angezogen.

Blusenkleid Schwarz
Kleid Schwarz
Kleid Schwarz

Woher kommt ein Blusenkleid? Eigentlich die Rede ist von einem Hemdblusenkleid, also einer Bluse mit Kragen, Manschetten und Bündchen und dazu angesetzten Rock. Zuerst präsentiert m Jahr 1916 von Coco Chanel. Es war eine Art Kittel. Durchgesetzt hat sich das Kleid aber erst in den 50ern, wahrscheinlich Dank der wunderschönen Audrey Hepburn und dem Film „Ein süßer Fratz“.

Eure Meinung ist gefragt

Wie findet ich die Kleider und besitzt jemand auch schon so ein Kleid?

46 Kommentare
  1. Vanessa sagte:

    Hi Mira,
    von allen Kleidern, die es so gibt, finde ich Blusenkleider mit am Schönsten, weil es sie in so vielen Varianten, Materialien und Farben gibt! Vor allem das weiße Kleid mit dem schwarzen Taillengürtel finde ich besonders schön und steht dir ausgezeichnet!
    Ganz liebe Grüße und schönes Wochenende!

    Antworten
  2. Sigrid sagte:

    Liebe Mira, Deine Blusenkleider schauen toll aus und Dein Beitrag ist gut geschrieben. Blusenkleid habe ich nur eins mit Snake Print, aber ich finde Kleider im allgemeinen super und easy, genauso wie Overalls. Ein Teil, anziehen, Schuhe dazu, fertig. Bei Kleidern sind meine Favoriten Wickelkleider, die kaschieren auch ein bisschen Bauch.
    Viele Grüße von Sigrid

    Antworten
  3. Krissi sagte:

    Oh wie schön! Besonders das weiße Kleid mit schwarzem Gürtel gefällt mir. Steht dir auch super <3

    Viele liebe Grüße,
    Krissi von the marquise diamond

    Antworten
  4. Rena sagte:

    Ich liebe Kleider generell und Blusenkleider erst recht! Damit ist man wirklich im Handumdrehen gut angezogen 🙂 Was Du hier zeigst, ist der beste Beweis, Du siehst wieder wunderschön aus!
    Liebe Grüße, Rena

    Antworten
    • Mira's World sagte:

      Ich liebe Kleider auch, was hier auf meinem Blog ziemlich offensichtlich ist. Die Blusenkleider sind einfach die unkomplizierte Variante davon. Ich danke dir und sende liebe Grüße!

      Antworten
  5. Birgit - fortyfiftyhappy.de sagte:

    Liebe Mira,
    das Kleid steht dir fantastisch. Es sieht toll aus an dir. Ich habe kein ähnliches Kleid, denn mir steht dieser Stil leider nicht. Ich sehe darin irgendwie aus wie eine spießige Oberschullehrerin (nix gegen Lehrerinnen, aber gegend as spießig 🙂
    Herzliche Grüße
    Birgit
    fortyfiftyhappy.de

    Antworten
  6. Milli sagte:

    Die Blusenkleider stehen dir wirklich gut. Besonders die Kombi mit dem Taillengürtel mag ich sehr gern. An mir mag ich diese Art von Kleidern aber leider nicht so gern. Vielleicht aber auch, weil ich bisher auch noch nicht das perfekte Kleid gefunden habe.

    Liebe Grüße, Milli

    Antworten
  7. S.Mirli sagte:

    Liebe Mira, das Hemdblusenkleid ist eindeutig einer meiner liebsten Sommerstyles, denn du bringst es genau auf den Punkt: man ist IMMER und überall richtig angezogen, mit ein paar schnellen Handgriffen kann es down- oder upgestyled werden und es steht irgendwie einfach jedem. Ich liebe deine Looks die du kreiert hast, einfach perfekt für einen Tag in der City. Ich wünsche dir eine ganz fantastische neue Woche, alles, alles Liebe, x S.Mirli!

    Antworten
  8. lifewithaglow sagte:

    Sie sind wirklich schön, an dir natürlich erst recht. Einzig, dass sie so leicht knittern, ist ein kleiner Wehmutstropfen. Aber ansonsten- ein perfektes Kleidungsstück, toll von dir in Szene gesetzt.
    Hab einen schönen Sonntag,
    Liebe Grüße
    Nicole

    Antworten
  9. Nicole Kirchdorfer sagte:

    Und mit dem letzten Satz hast Du gleich die Ikone des Hemdblusenkleides genannt. Audrey. Fast bei niemandem sah und sieht das Hemdblusenkleid so anmutig und schnuckelig aus. Außer bei Dir natürlich….
    Ich trage sie auch gerne. Wobei ich meist gleich den Gürtel weglasse, denn von nennenswerter Taille kann man bei mir nicht reden und obenrum gibts genauso wenig. Deswegen betone ich beides eher nicht 😉
    Übrigens die Idee. Ziehe meines gleich heute mal an!
    LG und einen schönen Sonntag,
    Nicole

    Antworten
  10. claudialasetzki sagte:

    Superlooks und Superfotos! Es passt einfach alles gut zusammen 🙂 Einfach nur schön!
    Das Hemdblusenkleid ist wirklich ein Allrounder und du siehst darin einfach toll aus! Super schön sommerlich aber trotzdem so chic angezogen. Klasse!
    Liebe Grüße,
    Claudia

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.