O Tannenbaum!

Warum ich Weihnachten so mag…?  Wir haben so viele Traditionen: Heiligabendessen, Christmette um Mitternacht, der Tannenbaum und vielleicht noch die Geschenke.

Mein Baum… ist eine Herausforderung für mich, für mich muss er groß sein, für meinen Nachbarn wunderschön (jedes Jahr anders) und für meinen Mann, einfach ein Teil der Weihnachten! Ich versuche jedes Jahr was Neues zu kreieren. Ich glaube aber, ich schaffe das ziemlich gut… Dieses Jahr, finde ich bordeaux und Rosafarben schön!

Heiligabend ist bei uns ein Fest mit vielen traditionellen Gerichten. Dazu gehören unter anderen Karpfen und ein Mohngericht (mein Lieblingsgericht, da freue ich mich das ganze Jahr drauf). Jede Generation übergibt die Rezepte weiter. Jede Generation bringt auch was Neues rein. Manche backen Plätzchen und ich mache ein Lebkuchenlikör. Die ganze Adventszeit begleitet er uns. Ich verschenke ihn auch gerne. So ein selbstgemachtes und leckeres Geschenk, wird immer gerne genommen.
Außer den vielen, typisch weihnachtlichen Gerichten, ist auch ein Engel an meinem Tannenbaum meine neue Tradition! Er wurde vor ein paar Jahren, von Kindern aus alten „Halleluja“ Kirchenbüchern angefertigt… ist das nicht schön…?!

Lebkuchenlikör

100 ml Rum
100 ml Weizenkorn
400 ml Schlagsahne
1 Glas Nutella
1 Päckchen Lebkuchen Gewürzmischung

Alle Zutaten miteinander in dem Mixer vermischen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.