Cape, ein Must- have!
Habe ich mich 2018 modisch weiterentwickelt?
14 Kommentare

Jahresrückblick… Ich bin kein spontaner Mensch… oder doch!?

Ich lebe nach der Uhrzeit und einem Plan. Das ist bestimmt auch der Grund, warum ich den Blick auf die Uhr mittlerweile hasse, denn die Zeit verfliegt zu schnell. Man sagt gerne, wenn du etwas Neues willst musst du auch was riskieren. Wie soll das aber funktionieren bei jemanden wie mir, jemanden mit Plan? Wenn ich was tue und mir unsicher bin, da muss immer ein Plan B im Hintergrund sein. Das geht aber nicht immer.
Dennoch, habe ich es gewagt und dieses Jahr bei mir viel geändert. Ich habe alte, „sicheren“ Sachen abgeschlossen und neue Wege eingeschlagen. Irgendwann mal erreichst du einen Punkt und du denkst dir, entweder jetzt oder gar nicht.

Ich mache ein Vergleich. Du hast ein Stück Holz, du hältst es fest in der Hand und lange Zeit schnitzt du daran. Es wird immer kleiner und viel Platz für Kreativität bleibt da nicht. Du weißt nicht, wie lange du daran arbeiten kannst bis es komplett weg ist, aber es ist sicher, dass du ein Stück Holz in der Hand hast. Und jetzt kommt’s… da draußen ist ein Wald voller Bäume und voller Holz für deine Kreativität, du muss nur rausgehen und dir ein neues Stück Holz aussuchen, um daran zu arbeiten. Natürlich, es dauert bis man was erschaffen hat und natürlich kannst du auch ein krankes, bruchiges Holz erwischen, aber es ist schön, draußen zu sein, wo so viele Bäume stehen.

Ich habe es gewagt. Um klar zu stellen, nein ich habe jetzt nicht so viel neues Holz, dass ich eine Schreinerei aufmachen kann aber ich habe ein kleines Fruchtbäumchen, das ich jetzt jeden Tag pflegen muss, damit es irgendwann mal Früchte trägt. Momentan erfreue ich mich an der Pflege. Es ist mühsam und stressig aber das war mir klar in dem Moment als ich mich entschieden habe rauszukommen und nach dem Baum zu suchen.

Was hat mir dieses Jahr gebracht?
Ich habe viele neue Menschen auf meinem Weg getroffen und viel Neues gelernt.
Ich bin froh neue Wege eingeschlagen zu haben und dankbar für die Motivation und Unterstützung, die ich bei meinen Projekten bekomme.
Und eins kann ich sagen, ich blicke nicht zurück. Ich bin nicht so wirklich der sentimentale Typ, der den alten Zeiten nachweint. Ich fahre fast jeden Tag meine alte Straße entlang und ich schaue nicht mal in die Fenster, durch die ich früher geschaut habe. Soll das heißen, ich kann gut abschließen mit allen was Vergangen ist? Oder vielleicht, weil ich weiß, es muss besser werden, denn ich schaue in die Zukunft… ich schaue voller Hoffnung in die Zukunft!

Ich wünsche euch und auch mir für das Jahr 2019, mehr Spontanität, Erfolg, viele neue Ideen und positive, kreative Energie!

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Teilen
Das könnte Dich auch interessieren
Das könnte Dich auch interessieren

14 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Mira’s World

shop my clothes

auf micolet

Fotos kaufen

Menü
%d Bloggern gefällt das: